Termine und Neuigkeiten im Detail

Informationen und Unterstützung für Sie in Corona-Zeiten

Die Martinigemeinde beobachtet die Entwicklung rund um die Ausbreitung des Corona-Virus genau und setzt Empfehlungen der Behörden und der Landeskirche sofort um. 

Bis auf weiteres fallen alle unsere Veranstaltungen und Gruppen aus. Das betrifft auch die Gottesdienste.

Ab 22.3.2020 wird es ein Angebot für einen Online-Gottesdienst geben. Hier arbeiten wir mit dem Kirchenkreis zusammen. Die Online-Gottesdienste finden Sie auf unserer Webseite hier: Gottesdienste und Amtshandlungen 

Hilfen für Sie - Seelsorge und Einkaufshilfe

Im Moment leben wir alle in schwierigen Zeiten. Unsere Pfarrer stehen für Sie für Seelsorgegespräche zur Verfügung, die aus gegebenen Anlass telefonisch oder per Mail stattfinden müssen. Feste Seelsorge-Telefonbereitschaft ist in der Regel von werktags von 9 - 10 Uhr. Herr Pfuhl ist montags, dienstags, mittwochs und freitags von 9-10 Uhr und donnerstags von 9.30-10.30 Uhr erreichbar.

Eine E-Mail können Sie immer senden. Wir melden uns zuverlässig zurück.

Unsere Kirchen sind montags bis samstags von 17.00-18.00 Uhr geöffnet, meist ist ein Seelsorger für Einzelgespräche mit dem notwendigen Abstand anwesend.

Sonntags sind die Kirchen zu den gewohnten Gottesdienstzeiten zum stillen Gebet geöffnet:

  • Erlöserkirche 9.30-10.30 Uhr
  • Martinikirche 11-12 Uhr.

Beide Kirchen unserer Gemeinde stimmen abends um 19.30 Uhr für 5 Minuten ein in die AKtion "Glockengeläut ruft in ökumenischer Gemeinschaft zum Gebet".

Wir sind für SIE da - Einkaufshilfe St. Martini

Wir wollen als Menschen in der Kirchengemeinde füreinander da sein. Wenn Sie Unterstützung beim Einkaufen brauchen, weil Sie

  • zu Risikogruppen gehören
  • ihr Haus oder Ihre Wohnung nicht verlassen können
  • in Quarantäne sind

wenden Sie sich an uns. Wir gehen für Sie einkaufen. 

Wie funktioniert die Einkaufshilfe?

Melden Sie sich einfach im Pfarramt bei  Pastor Thomas Pfuhl: 0571/52 787.
Sobald Sie sich bei Pastor Pfuhl gemeldet haben, suchen wir eine Einkäuferin/einen Einkäufer für Sie. Diese/r ruft dann bei Ihnen an und verabredet mit Ihnen. Wann Sie den Einkaufszettel, das Geld und den Einkaufskorb an den Einkäufer oder die Einkäuferin übergeben wird, besprechen Sie direkt mit der Person, die für Sie einkaufen wird, genauso wie den Zeitpunkt, wann die Einkäuferin/der Einkäufer den Einkauf bringen kann.

Wenn Sie Unterstützung beim Einkaufen brauchen, benötigen wir von Ihnen:

  • eine Telefonnummer für die Kontaktaufnahme  
  • einen gut lesbaren und genauen Einkaufszettel
  • das für den Einkauf nötige Bargeld in einem Briefumschlag (s.u.)
  • evtl. einen Einkaufskorb oder -tüten

Ganz wichtig: Die Einkäuferin/der Einkäufer kann sich durch ein Schreiben der Kirchengemeinde ausweisen!

Bitte beachten Sie, dass auf Weisung des Gesundheitsamtes hin bei der Übergabe kein Kontakt zustande kommen darf; ein Abstand von 2 Metern muss durchgängig bewahrt werden.

Um Unstimmigkeiten bei der Geldübergabe und anschließenden Abrechnung zu vermeiden, hier eine genaue Regelung:

  • Die Einkäuferin /der Einkäufer erhält von Ihnen einen unverschlossenen Briefumschlag mit ausreichend Bargeld; der Betrag ist auf dem Briefumschlag notiert und wird vom Einkäufer kontrolliert.
  • Bei Ablieferung des Einkaufs bekommen Sie das Restgeld und den Bon, den sich die Einkäuferin/der Einkäufer mit seinem Handy fotografiert hat. Bitte kontrollieren Sie sofort das Restgeld, damit es nicht im Nachhinein zu Rückfragen kommt.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf,

Regina und Thomas Pfuhl, Unterdamm 32, 32427 Minden, 0571/ 52 787

Spendenaufruf der evangelischen Kirchengemeinden

Die evangelischen Kirchengemeinden unseres Kirchenkreises rufen auf zu Spenden für Hilfsbedürftige, die sich an die Pfarrhäuser wenden. Es werden jetzt immer mehr Menschen, die in den Pfarrhäusern um Unterstützung bitten um Lebensmittel zu kaufen. Helfen Sie denen, die sich im Moment nicht selbst versorgen können.

Die Spenden werden erbeten auf das Konto des Ev. Kirchenkreises Minden

IBAN: DE42490501010040000648
BIC: WELADED1MIN
Stichwort: „Lebensmittelspende“

Das Geld ist bestimmt für Lebensmittelgutscheine an den Pfarrhaustüren für die dort bekannten Hilfsbedürftigen und für die Mindener Tafel.

Schon jetzt ein großes Dankeschön dafür.

Dennoch sind wir hoffnungsvoll gestimmt.

Fürchte dich nicht, ich bin mit dir;
weiche nicht, denn ich bin dein Gott.
Ich stärke dich, ich helfe dir auch,
ich halte dich durch die rechte Hand meiner Gerechtigkeit.

(Jesaja 41,10)

Zurück

Close Window